Frank Erichsen

Metal Detecting Services

Lehenmattstrasse 47

4052 Basel

+41 78 403 19 64

info@metaldetectingservices.ch
Über mich

Im Jahre 1973 hoch oben im Norden auf der schönen Nordseeinsel Sylt geboren wuchs ich in dieser von Wind und Wetter geprägten Gegend auf. Ich verbrachte immer sehr viel Zeit in der Natur. Gerne ging ich Fischen mit meinem Großvater oder Bernsteinsammeln nach dem Nordweststurm.

Nach dreißig Jahren Inselleben zog ich in die Hansestadt Hamburg. Als gelernter Kraftfahrzeugmechaniker machte ich mich mit einem Yacht- und Bootsservice selbständig und arbeitete für Privatkunden, Werften und Bootshändler. Im Jahr 2007 begann meine berufliche Laufbahn in der Kampfmittelbeseitigung. Anfangs arbeitete ich für ein kommerzielles auf Kampfmittelbeseitigung spezialisiertes Taucherunternehmen als Techniker auf den Tauchereinsatzschiffen und in Leerlaufzeiten half ich dabei den Taucher zu versorgen, eine Metallsonde zu bedienen und schaute dem Einsatzleiter über die Schulter. Nach drei Jahren des Lernens, Anfang 2010, konnte ich dann an der Sprengschule in Dresden meine Sondiererprüfung ablegen und im Anschluss machte ich dort noch die 12 Wochen

dauernde Ausbildung zum Einsatzleiter in der Kampfmittelbeseitigung. Bis Mai 2017 führte ich diese Tätigkeit für verschiedene Unternehmen zu Land und auf dem Wasser aus.

 

Seit Juni 2017 befindet sich mein neuer Lebensmittelpunkt in Basel. Die letzten zwei Jahre arbeitete ich als Bootsmotorenmechaniker in einer kleinen Werft am Zürichsee. Seit Juni 2019 biete ich meine Dienste mit meinem eigenen Unternehmen an.

 

Das Sondieren hat mich von Anfang an begeistert und in kürzester Zeit hat es sich bei mir zu einer Passion entwickelt. Beruflich habe ich je nach Aufgabenstellung mit verschiedenen Metallortungssystemen gearbeitet. Im Hobbybereich lieh ich mir anfangs ein Minensuchgerät bei der Arbeit aus und lief damit über die Strände meiner Heimat. Nach kurzer Zeit war aber klar, es muss ein professioneller Hobby-Metalldetektor sein und auch hier habe ich mit verschiedenen VLF- und PI-Metalldetektoren gearbeitet. Seit September 2018 bin ich im Kanton Baselland als Ehrenamtlicher Späher im Dienste der Archäologie unterwegs.